Um gesund zu bleiben (werden) braucht man nährstoffreiche, basische Lebensmittel, einen gesunden Darm, Arterien frei von Belägen... aber wie es möglich, das dies alles ohne geschmeidiges Bindegewebe nicht ausreicht?

 

An diesem und den folgenden Infoabenden erfahrt ihr den Grund. Ich freue mich auf Euch und Eure Fragen, Stephan Zurkuhlen


„Innenreinigung“ unterstützt durch Faszientraining


Fast alle Nährstoffe, aber vor allem auch Stoffwechselabfälle, müssen durch das Bindegewebe zum Bestimmungsort transportiert werden. Gesundes Bindegewebe besteht zu etwa 70% aus Wasser und etwa 30% kollagene Fasern.

Ist das Bindegewebe jedoch durch einseitige- oder Mangelbewegung und Stress, verfilzt, kann es zu Behinderungen in der Ver- und Entsorgung der Zellen kommen.

Wirkstoffe (Wasser, Sauerstoff, Vitalstoffe - aber auch Medikamente) erreichen nur reduziert den Bestimmungort. Stoffwechselabfälle können unter Umständen nicht richtig ausgeleitet werden. Der Stoffwechsel beginnt sich zu verändern! Ein gesundes Bindegewebe (Faszien) ist deshalb wichtiger als bisher angenommen.